DURACH - Allgaeu - Deutschland

 

Unsere Gemeinde Durach liegt ganz im Süden von Deutschland und auch im Süden des Bundeslandes Bayern im sehr reizvollen Voralpengebiet, dem Allgäu und grenzt an die Stadt Kempten, dem Zentrum des Allgäus.

Im Allgäu ist die Milchwirtschaft mit braunen Kühen auf Wiesen und Almen zuhause, einige große Molkereien und viele kleine Käsereien verarbeiten die Milch zu Käse, Butter, Joghurt usw.

Natürlich spielt der Tourismus im Sommer wie auch im Winter eine große Rolle, weiter haben sich die Verpackungsindustrie, der Maschinenbau und die Autozulieferindustrie in den letzten Jahrzehnten gut entwickelt.

 

Das Wappen der Gemeinde Durach (seit 1951 verwendet) geht vermutlich auf den Fürstabt Sebastian von Breitenstein zurück, der Durach als Gemeinde und  Niedergericht in der Grafschaft Kempten  ein wappenähnliches Zeichen verlieh.

Die Farben Rot und Blau stellen die Landesherrschaft des Fürststifts Kempten dar. Der Torturm weist auf die Burg Neuenburg auf einer Anhöhe in der Illerschleife hin. Der Bach steht für den Durachbach (entnommen aus Haus der Bayerischen Geschichte)

 

Die Entfernung zu den größeren Städten beträgt nach Ulm ca. 90 km, nach Augsburg ca. 100 km und nach München ca. 120 km.

Zum Wintersportort Oberstdorf liegt die Entfernung bei ca. 50 km, den Bodensee erreicht man in 80 km. 

 

                                  Das Allgäu (Süden ist oben, Norden ist unten)

 

Die Gemeinde Durach liegt im Voralpenland auf einer Höhe von ca. 715m bis 750m in den Ortsteilen Durach und Weidach und bis 900m im Ortsteil Bodelsberg. Die Bevölkerung stieg in den letzten Jahren auf über  7.000 Einwohner. Das Ortszentrum in Durach bildet die barocke Kirche Hl. Geist, mit dem historischen gegenüberliegenden renovierten Pfarrhof und der vermutlich über 500 Jahre alten Linde. Daneben steht das renovierte Rathaus, ehemals das Schulgebäude. Etwa 50 klein- und mittelständische Betriebe bieten ca. 2.000 Arbeitsplätze im Ort, mehrere große Einkaufsmärkte und kleinere Geschäfte bieten alles Notwendige für den täglichen Bedarf.

Durach hat einen Bahnhof an der Zuglinie Kempten - Pfronten - Reutte/Tirol, zudem den höchst gelegenen Flugplatz Deutschlands.  Von dort aus kann man Rundflüge über das Allgäuer Voralpenland und die Allgäuer Berge genießen. Auf dem Flugplatz wurden Szenen des Films " Quax der Bruchpilot" mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle gedreht.

Nicht weit vom Zentrum befindet sich die Grund- und Mittelschule, eine Dreifachsporthalle, die Mehrzweckhalle (ehemalige Sporthalle), 2 Kindergärten und das Seniorenzentrum. Ein weiterer Kindergarten und die Kirche "St. Josef der Arbeiter"  mit angegliedertem Pfarrsaal befinden sich in Weidach. In Bodelsberg bilden die Kirche "St. Georg"  und der neu renovierte Gasthof "Zm Adler" das Zentrum des Ortes.

In Durach, mit seinen 3 Ortsteilen herrscht ein reges Vereinsleben, viele Veranstaltungen und Feste finden das ganze Jahr über statt. 

 

Sicht von Norden auf Durach (Foto Sylvia Schorer)

 

 

Fotos aus den Ortsteilen Durach, Weidach und Bodelsberg (Fotos Simon Schorer)

 

 

Sicht vom Dorfberg auf Schule und Kindergarten

 

Unsere Gemeinde wird von Bürgermeister Gerhard Hock geleitet

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Simon Schorer